Freitag, 25. Mai 2007

Spannung und Knuddeleinheiten

Am letzten Mittwoch war es endlich soweit und ich hatte mal wieder Geburtstag. Ich nahm den Tag eigentlich wie jeden Tag in Angriff. Frauchen weckte mich, kurz bevor sie arbeiten gehen musste, ich erhob mich vom Sofa, sah sie verschlafen an, streckte und schüttelte mich. Draussen hatte ich mein Geschäft recht schnell erledigt. Wollte ich doch wieder zurück auf die noch warme Decke und weiterschlafen. Sie knuddelte mich, drückte mir einen Kuss auf meine Stirn und quasselte was von: "Bla, bla bla bla, bla, bla". Also eigentlich verstand ich davon nichts, merkte aber ihrer Reaktion an, dass es wohl ein spezieller Tag sein muss. Als dann kurze Zeit später auch noch Herrchen vor mir auftauchte und mich mit Streicheleinheiten eindeckte, war mir vollends klar: heute geht was!

Am Mittag kam Frauchen dann mit gefüllten Taschen nach Hause. Wir gingen logischerweise auf den Mittagsspaziergang und danach gab es aus heiterem Himmel ein fettes Schweineohr und zur Verdauung durfte ich danach noch etwas schlafen gehen.

Plötzlich war es soweit. Es ging ans Auspacken. Ich habe voller Elan das Geschenkpapier in kleine Teile zerissen und bin schnell zu den Geschenken vorgedrungen. Juhui, ein Knochen war im ersten Packet. Diesen habe ich natürlich gleich verdrückt, bevor ich mich an das Zweite machte.

Ich muss sagen, beim ersten Geschenk hat es schon sehr lecker durchs Papier gerochen, das fehlte mir beim nachfolgenden. Aber die Spannung war natürlich dennoch sehr gross. Auch hier war ich schnell im Papier zerreissen und fand zu meiner Überraschung ein neues Spielzeug. Sie haben mir einen neuen Springball aus Gummi mit Kordel geschenkt. Muss sagen, dass mir dieser super gut gefällt und ich schon ein erstes Mal nen riesen Spass hatte damit zu spielen.

Ich wollte ihn dann sogar mit auf den Abendspaziergang nehmen. Auf dem Feld des Bauern konnte ich dann auch bestens dem neuen Gummi-Teil nachrennen und es meinen Herrchen apportieren. Als es mir aber dann noch zu bunt wurde, habe ich es einfach liegen gelassen und wollte wieder nach Hause. Frauchen hatte dann aber nicht so Freude an mir und musste übers Feld laufen und das neue Geschenk selber zurückbringen. Mal schauen, ob sie es nochmals mit auf den Spaziergang nimmt oder ob ich es weiterhin einfach im Garten benützen darf.

Mir hat mein siebter Geburtstag jedenfalls super gut gefallen und ich habe mich riesig über die Geschenke gefreut. Ich hoffe, ich kann noch viele solche Tage feiern!

Kommentare:

DJ hat gesagt…

Hi Prado,

hab gerade mit Frauchen geschimpft, ich glaube, sie hat ganz vergessen, dir meine lieben Grüße zum Geburtstag zu schicken.

Wollen wir ihr verzeihen ?

Nochmals nachträglich alles alles Gute

DJ

Prado's Frauchen hat gesagt…

Salut DJ

Klar verzeihe ich deinem Frauchen, wenn sie mir einen Knochen rüberspringen lässt. ;-)

Hoffe, du hattest einen schönen Geburtstag und wurdest auch so toll beschenkt wie ich.

Gruss und Wuff, Prado