Montag, 9. Juli 2007

Wer sucht, der findet

Ich weiss noch, als wir uns entschieden hatten Prado in unsere Familie aufzunehmen, mussten wir uns ans Namen-Suchen machen. Wir sassen auf dem Balkon bei schönstem Wetter und philosophierten über verschiedene Namen. Wir wussten, dass bei der Namensgebung darauf geachtet werden muss, dass nicht jeder Name eignet.

Was macht denn eigentlich einen guten Hundenamen aus? Einem Hund ist grundsätzlich ziemlich gleichgültig, was uns Menschen oft so wichtig ist – nämlich die Bedeutung eines Namens. Der Klang ist unseren Vierbeinern allerdings alles andere als egal: Der kann für Hundeohren durchaus unangenehm oder eben auch wohltuend sein.

Wichtig zu beachten wäre, dass der Name nicht zu hart klingt, aber leicht verständlich ist. Keinesfalls sollte ein Hundename deshalb zu lang sein, er sollte nach Möglichkeit aus nicht mehr als zwei Silben bestehen. Besonders wohlklingend sollen für Hunde Namen sein, in denen die Vokale "A" und "O" vorkommen. Vielleicht ist das ein Mitgrund dafür, dass es nach wie vor so viele "Astas" und "Tassos" gibt.

Aber der Fantasie sind auch mit zwei Silben kaum Grenzen gesetzt: Lina, Grisu, Nela, Timo – das sind alles gut geeignete Hundenamen.Wenn Sie einen Welpen vom Züchter kaufen, hat er oft schon einen Zuchtnamen, welcher meist eh zu lang ist. Gefällt Ihnen dieser nicht, oder finden Sie, dass der Name ganz einfach zu lang ist und nicht zum Hündchen passt, können Sie meist das Tier problemlos umtaufen. Die wenigsten Hundekinder hören schon auf Ihren Namen, wenn sie frisch aus dem Wurf kommen.

Wer nun Hilfe zum Namensuchen braucht, findet hier bestimmt was. Da sind 15'000 Hundenamen gespeichert, wo bestimmt was nach jedem Geschmack dabei sein wird

Mit "Prado" liegen wir demnach voll in der Sparte der wohlklingenden Namen. Wir sind übrigens auf den Namen gestossen, da mein Mann lange Zeit in Marseille gelebt hat und der Strand uvm. Prado heisst. Also haben wir sogar noch Glück und einen geeigneten Namen mit Bedeutung gefunden. Hier findet ihr noch mehr Bezeichnungen und Erklärungen für Prado: http://pradoswelt.blogspot.com/2007/02/prado-ist.html

Kommentare:

ashility hat gesagt…

toller fund, aber leider 4 wochen zu spät. naja, das nächste mal wissen wir, wo wir schauen müssen.

außerdem fehlt in der liste doch glatt mein rufname: ash und mein "richtiger" name: ashly

naja, wir werden die betreiber daruf hinweisen ;-)

lg

Banjoko Silberlöwe hat gesagt…

Genau! Banjoko ist viel zu lang. Aber Banjo ist genau richtig. Ich find meinen Namen auch gut. Frauchen hat mir den noch gegeben, als ich schon 11 Jahre alt war. Davor hieß ich Wauzi. Das ist doch kein Name für einen tollen Hund. Oder?

Banjoko Silberlöwe klingt viiieeel besser. :))

Prado's Frauchen hat gesagt…

@Ash: Ja, du hast auch einen schönen Namen. Tja und sorry wegen dem Timing des Beitrags. :-)

@Banjo: Ui, da kannst du aber froh sein, dass du nicht mehr Wauzi heisst. Das ist doch kein Name! Hattest du denn keine Probleme mit Gehorsam mit deinem neuen Namen? War doch sicher eine Umstellung für dich...

Wuff, Prado

Anouk und Cousteau hat gesagt…

OH, da sind unsere Namen ja genau richtig, da kommen viele A's und O's drin vor. Cousteau hat zwar ne ganz Menge Buchstaben, aber trotzdem nur zwei Silben. Wenn Frauchen nix von uns will, sondern nur was zu uns sagen möchte, heißen wir übrigens Dicke und Zwerg.
weder dicke noch (nur noch ein bisschen) zergenhafte Grüße, Nouki und Cousteau