Dienstag, 13. November 2007

Prado war einkaufen

Am letzten Samstag war es mal wieder soweit. Prado kam mit zum Einkaufen. Normalerweise wartet er ja zu Hause auf Frauchen und Herrchen und schläft noch ne Runde aus. Diesen Samstag war es allerdings ein bisschen anders und er durfte mal wieder mitkommen. Obwohl er natürlich entweder draussen oder im Auto warten muss, machen Prado solche Ausflüge grossen Spass. Das merkt man vorallem daran, dass er total gut gelaunt und fröhlich hüpfend in Richtung Auto rennt. Prado liebt Auto fahren und würde am liebsten jeden Tag ein bisschen durch die Gegend kutschiert werden.

Die Hinfahrt in den Lebensmittelladen ist meist sehr relaxed. Sprich Prado sitzt hinten und schaut aus dem Fenster. Hier ein anderer Hund, da ne Katze. Spannend. Während dem Einkaufen wartet er dann im Auto und schleicht sich dabei diskret auf den Beifahrersitz. Da sitzt er dann während der Wartezeit wie eine Statue und schaut aus dem Fenster. Am Samstag war so kalt, dass die ganzen Scheiben angelaufen sind. So musste er sich nach einer Weile einen neuen Platz suchen, um noch etwas zu sehen. Aber eben, lieber kalt als heiss. Denn im Sommer lassen wir ihn nicht im Auto, das wäre unverantwortlich!

Wenn wir mit den eingekauften Sachen zurück zum Auto kommen, erleben wir die zweite "Freu-Phase" unseres Hundes. Da wir oft mit dem Smart unterwegs sind, hat es hinten im Auto bei der Rückfahrt nach Hause dann keinen Platz mehr, so darf er vorne am Boden bleiben. Entsprechend wedelt er und kümmert sich direkt um die Lebensmitteln. Natürlich nur mit der Nase und aus einem sicheren Abstand. Denn schliesslich darf er das ja eigentlich nicht. Aber zum Spass legen wir dann schon mal ne Hundewurst oder nen Knochen ganz oben auf die Tasche rauf. Geklaut hat er bislang definitiv noch nie etwas. Aber trotzdem kann er es kaum erwarten, bis wir zu Hause angekommen sind, und es für sein gutes und geduldiges Verhalten ein Leckerli gibt.

Kommentare:

schwarzer kafka hat gesagt…

schöne geschichte, erinnert mich irgendwie an mein bubi *grins*

Niwi hat gesagt…

Braver Prado *leckerli geb*
:-)

Nici hat gesagt…

Ja ja - wieso kommt mir das nur bekannt vor *lach*.
Smarty fährt auch wahnsinnig gerne Auto. Und wenn ich einkaufen war, dann kann er kaum an sich halten und will all Einkäufe durchwühlen - ihn trennt dann allerdings das Absperrgitter von den Einkäufen. Aber wenn er fein gewartet hat und keine Spaziergänge im Auto veranstaltet hat, dann gibt es auch bei uns immer ein Leckerchen (und irgendwie hab ich mir angewöhnt ihm immer was leckeres mitzubringen).

In diesem Sinne *einleckerchenfürprado*
NICI

Prado's Frauchen hat gesagt…

Prado hat das Leckerchen dankend entgegengenommen. ;-)

Im grösseren Auto (Peugeot 207) ist er auch hinter Gitter und nicht so nahe beim eingekauften Zeugs. Aber für den Smart haben wir kein spezielles Gitter und so hat er da halt einwenig mehr Freiheiten...

Gruss an alle

Franziska

Wurschti hat gesagt…

Und ich dachte schon, dass ich eng reisen muss. In so einen Smart würden wir zu dritt gar nicht reinkommen. Ganz zu schweigen von dem Einkauf. :-)

Beengte Grüße vom Wurschti