Donnerstag, 13. August 2009

Grösster Hund der Welt gestorben

Über den grössten Hund der Welt hatte ich auch mal berichtet. Leider ist er nun erst 7-jährig gestorben. :-(

Quelle "20min": Im Alter von sieben Jahren ist der grösste Hund der Welt gestorben. Die Deutsche Dogge namens Gibson starb an einem Knochentumor. Nach der Diagnose der Krankheit im April wurde dem Hund aus Kalifornien das rechte Vorderbein amputiert, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Als in der vergangenen Woche entdeckt wurde, dass der Krebs auf Wirbelsäule und Lunge übergegriffen war, wurde Gibson eingeschläfert. Auf die Hinterbeine gestellt, erreichte Gibson eine Grösse von 2,16 Metern und wurde damit ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

Kommentare:

HUGO! hat gesagt…

Oh, das ist eine traurige Nachricht. Ich hoffe, dass ich auch mal so groß werde!

*PFOTENKLATSCH*

Der hungrige Hugo!

luise hat gesagt…

Ja...Das ist wirklich sehr sehr traurig ;( Ich habe keine Worte... ;(