Donnerstag, 26. Februar 2009

Ausflug mit einer Premiere

Ui, ich hab mich noch fast nicht erholt. Aber ich kann euch sagen, es hat riesen Spass gemacht.

Tja, jetzt fragt ihr euch sicher, von was ich denn überhaupt rede. Wir hatten einen Ausflug in die Berge gemacht. Eigentlich war geplant gewesen, mit nem Sessellift in die Höhe zu gondeln und dann per Fussmarsch wieder runter zum Auto zu laufen. Da aber so super schönes Wetter war und es viele Leute hatte, die bei der Bahn anstanden, entschieden wir uns (d.h. ich ging halt einfach mit) rauf zu laufen.


Es hat mir natürlich riesen Spass gemacht im Schnee rumzuspringen. Der ganze Marsch hatte anderthalb Stunden gedauert und ich geb's zu, mit der Zeit war ich also schon einwenig müde. Aber Frauchen und L hatten auch ihren Kampf, je höher und länger es dauerte. Es war halt schon recht anstrengend so im Schnee den steilen Hang raufzusteigen, aber es hat uns allen super gefallen.


Nein, ich hab da nicht schlapp gemacht. Musste einfach mal ne Pause einlegen und meine Pfoten von den ollen Schnee-Bömbeln befreien. Frauchen hat mich lieber fotografiert als mir zu helfen, pha (Anmerkung Frauchen: stimmt nicht, habe ihm mehrmals dabei geholfen... :-)


Oben angekommen haben wir erst mal die super Aussicht genossen und etwas getrunken. Da wir keinen Schlitten dabei hatten, war also nichts mit runterschlitteln und Frauchen entschied dann mit dem Sessellift runter zu fahren. Wir hatten ja genug Zeit zum Üben, falls ich bockig wäre. Jedenfalls marschierten wir zu dem komischen Hüttchen, lösten die Billette (ich war sogar gratis). Der nette Mann hatte auf meinen Sitz extra ne Holzkiste rauf getan, damit ich nicht zwischen die Holzsitzsprossen rutschen würde. Frauchen hiefte mich rauf, setzte sich neben mich und kraulte mich ganz lieb. Geb's zu, am Anfang war mir also schon zittrig zu mute, doch mit der Zeit hatte ich fast Spass dabei und genoss die Aussicht. Lustig fand ich auch, dass wir ab und zu die Schlittelbahn kreuzten und ich den schnellen Schlittelfahrer zuschauen konnte.

Wir sind jedenfalls super gut unten angekommen und ich war mega stolz. Auch Frauchen hatte riesen Freude, denn so wusste sie, dass es mir nichts ausmacht, falls wir mal wieder mit nem Sessellift fahren müssen.

Aber ich geb's zu, meine 4 Pfoten auf dem Boden zu haben ist immer noch besser, als schwebend in der Luft.

Wuff!

Kommentare:

BamBam hat gesagt…

Boah,bistdu mutig. Ich geh nicht mal ins Treppenhaus und du gleich in einen Sessellift... Boah....

Finn hat gesagt…

Sessellift? Jesses was ist denn das wieder für ein wildes Zeugs... Da setz ich meinen Wällerhintern nicht drauf, nene, viel zu riskant...

Schlabber Finn

Wurschti hat gesagt…

Ich sag mal so: Wenn die Verpflegung unterwegs stimmt, würde ich bestimmt sogar Sessellift fahren. :-)

Viele Grüße vom Wurschti, der jetzt wieder richtig Gefallen an seinem Dominanzhügel hat

Bijou hat gesagt…

Wow, das ist ja toll - aber ich glaube - ich würde mir das nicht trauen. Vielleicht bei Herrchen auf dem Arm.
Wenn wir euch einmal besuchen wollen in der Schweiz, wo seid ihr zu finden?

LG Bijou und Herrchen